Wir sind im "Lindenhof" untergebracht.
Der Lindenhof hat seinen Namen von einer Linde, die bis vor wenigen Jahren noch vor dem Haus stand

Das Gebäude wurde 1831 als Herrenhaus einer Sensenschmiede errichtet.
Nach der Zeit der Sensenfabrikation diente das Haus Wolfgang Schürrers Ur- und Großeltern als Gästehaus für Wiener Sommerfrischler.
Nach 1960 stand das Haus zunächst leer, bis es Wolfgang und Kathrin Schürrer 1974 übernahmen, als Jugendheim und Jugendherberge führten und Zug um Zug modernisierten - was bis heute weitergeht.
2007 wurde "unsere" 1. Etage so umgebaut werden, dass alle Zimmer mit Toiletten und Dusche ausgestattet sind.
Schön ist, dass trotz aller Renovierungen und Umbauten der Stil und Charakter des Hauses erhalten blieben - und nicht zuletzt aufgrund der reichhaltigen Angebote und Dienstleistungen zum Jugendparadies mutierte.

Genauere Auskunft über das Haus, seine Angebote und Ausstattung und den Geist der Gastgeber findet Ihr auf der homepage des Lindenhofes:

www.Lindenhof.at